Anfrage Verfügbarkeit - Best Price

Anreise Abreise


Speciales Angebote

Long Stay Special Offer
Long Stay Special Offer
If you book a stay of 7 nights at Park Palace Hotel in Florence, the last night is free!

Reservation is prepaid, non-refundable, non-erasable.
Early booking with best price
Early booking with best price
Early Booking Offer: Book early and Save now!
Florence Hotel Park Palace offer a special deals with discount on advance and prepaid booking: will get a 10% discount on our best price.

Book now your visit to Florence city and[...]

Die Kirche Santo Spirito (Heiligen Geistes)

Jenseits des Arno's kamen im Jahre 1250 die augustinischen Mönche in Besitz eines Grundstücks, welches sie für ihre Aktivität der Predigt nutzen wollten und auf welchen sie eine Kirche und ein Kloster bauten, welches bald Treffpunkt für viele Handwerkerfamilien der Gegend wurde.

Die Kirche wurde Ende des 13. Jh. durch Spenden der reicheren Einwohner, welche sich in dieser Zone wegen der höheren Wohnqualität in Vergleich zum Zentrum Florenz niederließen, gebaut und erweitert. Das Projekt der Brunelleschi sah zunächst vor, daß die Fassade der Kirche zum Arno hin gewandt gebaut wird, um diese von beiden Seiten des Flußes zu sehen.

Aber der aktuelle Bau unterscheidet sich vom originalen Projekt, nachdem Brunelleschi 1446 starb, und die Architekten Giovanni von Gaiole und Salvi d'Andrea, welche mit dem Fertigbau betraut wurden, und somit einige Veränderungen sei es in der Außenfassade, sowie im Inneren der Kirche druchführten. Die Kuppel wurde 1480 fertiggestellt und besteht aus sich überlappenden Backsteinen, jede einzelne numeriert, um die Konstruktion zu vereinfachen.

Der Glockenturm stammt aus der darauffolgenden Epoche (1503-1517) und wurde von Baccio D'Agnolo gezeichnet, während die Fassade bis ins 17. Jh. die Bausteine sichtbar zeigte und dann erst verputzt wurde. Das elegante Innere in perfekten Renaissancestil ist in drei Kirchenschiffe aufgeteilt mit 35 Steinsäulen und korinthischen Kapitellen.
Der Hauptaltar (1599-1608) ist in einem Marmorgeländer eingezäunt, mit Statuen verziert unterhalb einer Kuppel liegend. Die bemerkenwertendsten Kunstwerke: eine Tafel aus dem 14. Jh. mit der Madonna del Soccorso, Madonna in trono e Santi (1490) von Filippi Lippi und die Cappella Corbinelli del Sansovino.
Das Vestibulum durchquerend mit den reichen Gewölben erreicht man die achteckige Sakristei von Giulio da Sangallo (1489-1494) erbaut, eine der größten Kunstwerke aus dem fiorentinischen 14. Jh., vom Stil Brunelleschis inspiriert.

Florenz und Andere Monuments Die Kirche Santo Spirito (Heiligen Geistes)
You are here Florenz und Andere Monuments Die Kirche Santo Spirito (Heiligen Geistes)